Belletristik

9783943391664

Einigkeit, Unrecht und Freiheit

14,80 

Historisch-biografischer Roman

Der oberschwäbische Bauernsohn Franz Fricker (1890–1967) lebt in einer Zeit, die die Menschen mit gewaltigen Umbrüchen konfrontiert.

Art.-Nr.: 31295 ISBN 978-3-943391-66-4 Kategorien: , , ,

Über diesen Titel

Franz Fricker
Einigkeit, Unrecht und Freiheit

Historisch-biografischer Roman

Der oberschwäbische Bauernsohn Franz Fricker (1890–1967) lebt in einer Zeit, die die Menschen mit gewaltigen Umbrüchen konfrontiert. Die Kindheit verbringt er auf dem elterlichen Hof in Barabein bei Biberach, später wird er Bierfahrer, Eisenbahner, Soldat, Verlobter, Sanitäter, Koch, Metzger, Ehemann, Kriegsversehrter, Vater, Bauer, NSDAP-Blockleiter, Entnazifizierter und Großvater. Seine Lebensgeschichte ist geprägt von den Schicksalsjahren deutscher Geschichte im 20. Jahrhundert. Sie bringen seiner Heimat nacheinander Einigkeit, Unrecht und Freiheit.
Der erste Band „Einigkeit“ erzählt seine Lebensgeschichte von der frühen Kindheit bis zu seiner Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg.

Softcover, Fadenheftung
12 x 19 cm
232 Seiten
70 Abbildungen

ISBN: 978-3-943391-66-4
Preis: 14,80 €

Einigkeit, Unrecht und Freiheit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close