Belletristik

9783933614384

Die Wasserkufe

12,80 

oder Der Einsiedler und die Seneschallin von Aquilegia

Mit kolorierten Zeichnungen von Hermann Schenkel.

Art.-Nr.: 31186 ISBN 978-3-933614-38-4 Kategorien: , ,

Produktbeschreibung

Christoph Martin Wieland
Die Wasserkufe

oder Der Einsiedler und die Seneschallin von Aquilegia

Mit kolorierten Zeichnungen von Hermann Schenkel. Dies ist die Geschichte von „Bruder Lutz“, einem Einsiedler, der sich nach dem Vorbild des Heiligen Antonius Eremita in eine Gebirgshöhle zurückgezogen und strenge Entsagungsübungen auferlegt hat. Nach über dreißig Jahren des Fastens und Kasteiens offenbart ihm ein „göttlich Traumgesicht“, er solle sich auf den Weg zum Haus des Seneschalls von Aquileja machen. Ständig von „bösen Lüsten“, vermutlich sexuellen, und „leidgem Eigendünkel“, Hochmut also, geplagt, verlässt er seine Felsenhöhle und erlebt sein blaues Wunder.
Nach Wielands eigenen Worten ist dieses lange Gedicht „gleich einer verspäteten Sommerblume, die ein paar warme October-Tage noch hervortreiben“.
Im Juni 1795 urteilt der Dichter Friedrich von Matthisson überschwänglich in einem Brief: „Nach meiner Überzeugung ist diese Erzählung eine der vollkommensten, die nicht nur die deutsche, sondern die gesamte Literatur aller Völker aufzuweisen hat“.

Der Biberacher Zeichner Hermann Schenkel hat sich in zehn kolorierten Zeichnungen seine Gedanken zu diesem Thema gemacht.

ISBN: 978-3-933614-38-4
Preis: 12,80 €

Die Wasserkufe

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Close